Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap


GOTTESDIENSTE IN FREIBURG

Septuagesimae

STELLENANGEBOTE

Telefonseelsorge:
Stellvertr. Leitung

Kita-Bereich

Quelle: facebook

Wir danken den Sponsoren von unserem Fahrzeug

HERZLICH WILLKOMMEN

Quelle: Günter Hammer
Stadtdekan Markus Engelhardt
Porta patet, cor magis: so lautet die alte Begrüßungsformel bei den Benediktinern, die heute noch über dem Eingang vieler Benediktinerklöster zu lesen ist. "Die Tür steht offen - aber das Herz noch mehr"! Fühlen auch Sie sich so begrüßt, auch wenn wir Protestanten nur wenige Klöster haben und ein Internetportal nur eine virtuelle "Porta" ist.
 

Ansprechpartner
AUS DER LANDESKIRCHE

"Menschen_Bilder" im Ernst-Lange-Haus

- 15.01.2019 - 

KÜNSTLERIN SUCHT KONFRONTATION

Freiburg. Mit der Ausstellung „Menschen_Bilder“ mit Werken der Malerin Christine Braun startet die Galerie im Ernst-Lange-Haus/Evangelisches Forum, Habsburgerstr. 2, am Mittwoch 23. Januar in das neue Jahr. Bei der Vernissage, die um 19 Uhr beginnt, führt die Kunsthistorikerin Susanne Meier-Faust in die Ausstellung ein.

Quelle: privat
Quelle: privat

Die Ausstellung ist bis 22. März im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Ernst-Lange-Hauses zu den üblichen Arbeitszeiten von evangelischem Dekanat und Kirchenverwaltung geöffnet, der Eintritt ist frei.

Zu sehen sind „Menschen_Bilder“ in teils großflächigen Ölbildern, die Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Konstellationen zeigen: Allein, zu zweit, in der Gruppe. Das Umfeld ist meist ausgeblendet, so kann ein „räumliches und zeitliche Vakuum“ entstehen, das ganz vom Augenblick lebt. „Was gibt es Fesselnderes als den Menschen und damit verbunden das (Ab-)Bild, das wir von ihm haben?“, sagt Christine Braun.

Vor 20 Jahren begann die Künstlerin „Familienbilder“ nach Fotos zu malen. Die Darstellung des Menschen hat sie im Laufe der Zeit immer stärker beschäftigt. Sie sucht die Konfrontation mit dem ihr "fremd/eigenen Gegenüber", sie greift ein, kommentiert, zuweilen unbequem, ja aufdringlich nah für den unbeteiligten Bildbetrachter. 

Christine Braun ist in Schopfheim geboren und als Erzieherin und Sozialpädagogin ausgebildet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Kolleg der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst in Freiburg. Seit dem Jahr 2000 waren ihre Werke in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region zu sehen.