Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap


GOTTESDIENSTE IN FREIBURG

2. Sonntag nach Epiphanias/Drei König

STELLENANGEBOTE

Telefonseelsorge:
Stellvertr. Leitung

Kita-Bereich

Quelle: facebook

Wir danken den Sponsoren von unserem Fahrzeug

HERZLICH WILLKOMMEN

Quelle: Günter Hammer
Stadtdekan Markus Engelhardt
Porta patet, cor magis: so lautet die alte Begrüßungsformel bei den Benediktinern, die heute noch über dem Eingang vieler Benediktinerklöster zu lesen ist. "Die Tür steht offen - aber das Herz noch mehr"! Fühlen auch Sie sich so begrüßt, auch wenn wir Protestanten nur wenige Klöster haben und ein Internetportal nur eine virtuelle "Porta" ist.
 

Ansprechpartner
AUS DER LANDESKIRCHE

Kirchen bei der Hochzeitsmesse TRAU

- 09.01.2019 - 

INFOS UND GESPRÄCHE ZUR KIRCHLICHEN TRAUUNG

Freiburg. Die beiden großen Kirchen der Stadt waren am vergangenen Wochenende (12. und 13. Jan. 2019) wieder mit einem gemeinsamen Informations- und Gesprächsstand bei der Hochzeitsmesse TRAU vertreten. Pfarrerinnen und Pfarrer, Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten sowie erfahrene Pfarramtssekretärinnen wechselten sich in Schichtdiensten als kompetente Gesprächspartner rund um die kirchliche Trauung ab. 

Quelle: Günter Hammer
Motto-Banner beim Kirchen-Stand
Quelle: Günter Hammer
Ein Schwerpunkt der Hochzeitsmesse ist natürlich die Brautmode.
Dazu gab es qualifiziertes Informationsmaterial zum Mitnehmen. Außerdem konnten direkt am Kirchenstand erste Kontakte zu Geistlichen vereinbart werden. Insgesamt sei der Besuch der Messe in diesem Jahr leicht zurück gegangen berichtete Veranstalter Frank Schumacher. Die Hochzeits-Experten von der Kirche waren dennoch meist zufrieden. "Es gab eine Reihe sehr interessanter Gespräche", berichtete eine Pfarrerin. 
Der Kirchenstand war inzwischen zum 21. Mal bei der TRAU dabei. In der Vergangenheit konnten auch einige Brautpaare direkt vor Ort dem Pfarrer oder der Pfarrerin begegnen, mit dem/der sie dann später die Trauung in einer Kirche feierten. Ob das in diesem Jahr auch wieder der Fall war, muss noch erfragt werden.